Weit über 300 Kinder besuchten am Sonntag, dem 6. Mai, unseren Stand auf dem Forscherfest im Vier-Jahreszeiten-Park in Oelde und begaben sich in die Welt des traditionellen und des modernen Druckens.

An sechs Stationen mussten die kleinen Forscher aktiv werden, um am Ende ihren selbst hergestellten Block in Händen halten zu können. Mit Pinsel und Leim hantierten sie bei Tanja Reckmann und leimten Ausmalbilder zu einem festen Block, bei Ludger Wilke machten sie zwei Rillen in ein vorgedrucktes Deckblatt. Mit Viola Kujawski setzten sie dicke Buchstaben zu ihrem Namen zusammen, den Andreas Wiemann dann in einen Rahmen und anschließend in eine kleine Druckmaschine, einen sogenannten Tiegel, spannte. Gemeinsam mit den kleinen Forschern druckte er deren Namen in das Deckblatt. Bei Bärbel Wixmerten und ihrer Fotobox mussten sie anschließend in die Kamera lächeln und konnten innerhalb weniger Sekunden ihr eigenes Foto in Händen halten. So schnell geht Drucken heute! Als nächstes wurde das Foto bei Kirsten Kömpel-Pollmeier mit Klebepunkten auf dem Deckblatt befestigt, das anschließend auf den inzwischen getrockneten Block aufgebracht wurde: Fertig war das eigene Meisterstück! Den Block konnten sie dann stolz in einer Tüte nach Hause tragen – gemeinsam mit Gummibärchen, Luftballons und schönen Karten von FESTGE.

Fazit: Ein gelungener Nachmittag, eine tolle Atmosphäre und ein super Stand mit einem freundlichen und engagierten Standpersonal. Herzlichen Dank an alle, besonders auch an die beiden „Wiemann-Frauen“, die den Papa und das Team tatkräftig unterstützen